Skip to main

​Merck KGaA beauftragt Unisys mit weltweiten End-User IT-Services zur Unterstützung seines Wachstumskurses

​Globale Service Desk Services sowie ,Walk-in-Kiosks' unterstützen 48.000 Merck-Mitarbeiter in 90 Ländern

Thalwil, 26. April 2016 – Unisys Deutschland und die Merck KGaA haben einen Fünfjahresvertrag geschlossen. Unisys wird künftig 48.000 Angestellte des internationalen Pharma-, Chemie- und Life Science-Unternehmens weltweit mit Endnutzer-IT-Services versorgen. Der neue Vertrag umfasst weltweiten Service Desk Support, ein vereinheitlichtes Endgeräte-Management sowie IT-Dienstleistungen vor Ort.

Merck verzeichnete in den vergangenen 10 Jahren Übernahmen und Veräußerungen in Höhe von insgesamt 38 Milliarden Euro, darunter die jüngste Übernahme von Sigma-Aldrich im November 2015. Um weiterhin auf Wachstumskurs zu bleiben, benötigt das Unternehmen skalierbare und flexible Endnutzer-IT-Lösungen, damit alle Mitarbeiter so produktiv wie möglich arbeiten können.

Unisys übernimmt für Merck den weltweiten Service Desk Support in 90 Ländern. In diesem Rahmen bearbeiten Unisys-Experten alle IT-Anfragen und Störungen in 11 verschiedenen Sprachen. Bei Problemen, die nicht über Remote-Zugriff gelöst werden können, bei der Einführung von neuen Technologien oder zusätzlichen Services oder wenn Führungskräfte oder Vorstände Support benötigen, stellt Unisys in allen 90 Ländern persönliche vor-Ort-Services bereit.

Die Merck zur Verfügung gestellten IT-Dienstleistungen folgen dem „People Computing"-Prinzip von Unisys – ein Anwender-freundlicher Ansatz, nach dem jeder einzelne Mitarbeiter mit den Tools ausgestattet sein soll, die er für die erfolgreiche Ausübung seiner Tätigkeiten benötigt. Als Teil dieses Ansatzes liefert Unisys die passenden, personalisierten End-User-Services, die für jede ‚Persona' bei Merck passt – ein Profil, das auf die spezifische Rolle des Mitarbeiters innerhalb der Organisation zurechtgeschnitten ist. Dank dieses strukturierten Servicemodells erhalten alle Mitarbeiter den spezifischen Support, den sie brauchen, und die bestmögliche Verfügbarkeit von Technologien, auf die sie täglich angewiesen sind. Das stellt ein hohes Maß an Zufriedenheit bei den Anwendern sicher.

Unisys plant außerdem die Einrichtung von „Walk-in Kiosks", um weitere Effekte bei Kosteneinsparungen und operativer Effizienz für Merck zu generieren. Basierend auf einem Hilfe-zur-Selbsthilfe-Konzept sollen Merck-Mitarbeiter an den „Kiosks" die Möglichkeit haben, vor Ort Rat von Unisys-Mitarbeitern bei Softwareproblemen zu bekommen, Hardware auszutauschen, Weiterbildungen anzufordern und neue Geräte zu testen – und das alles ohne vorherige Terminvereinbarung.

„Unisys verfügt über tiefe Einblicke und Erfahrung in die Pharmabranche und globale Transformationsprojekte. Außerdem hat es die erforderlichen globalen Servicestrukturen. Deshalb ist Unisys der ideale Partner für uns", so Dr. David Revich, Global Head of Vendor Management, End-User Services and Service Integration bei Merck. „Mit dem Konzept von Unisys können wir die Anzahl unserer Service Provider verringern. Außerdem bekommen wir so einen viel besseren Überblick über unsere IT-Infrastruktur, Services und unsere Leistung. Letztlich unterstützt uns Unisys dabei, effizienter und produktiver zu werden und eine auf den End-User ausgerichtete Serviceorganisation zu werden."

Rudolf Kühn, Director Strategic Sales Support EMEA bei Unisys, sagt über die Zusammenarbeit: „Wir versorgen einige der weltweit größten Pharma- und Chemiekonzerne mit End-User-Lösungen und verstehen die Anforderungen dieser Unternehmen deswegen sehr gut. Wir sind uns sicher, dass unser People Computing-Konzept für Merck unmittelbar wertvoll sein wird. Denn wir geben den Mitarbeitern mehr Handlungsspielraum und Kontrolle über die Informationen und die Unterstützung, die sie brauchen. Wir freuen uns, die Erfolgsgeschichte von Merck zu unterstützen und dem Unternehmen dabei zu helfen, IT-Prozesse zu vereinfachen und Kosten für Dienstleistungen zu senken. Dabei spielen Flexibilität und Skalierbarkeit eine wichtige Rolle."

Mehr Informationen über den People Computing-Ansatz und -Productivity Index von Unisys erfahren Sie auf unserer Website: http://www.unisys.com/insights/people-computing-productivity-index

Über Unis​ys

​Unisys ist ein weltweit tätiges Unternehmen für Informationstechnologie, das die drängendsten Herausforderungen in IT und Business für viele der größten Unternehmen der Welt und für Behörden zu lösen hilft. Unisys beschäftigt mehr als 20.000 Mitarbeiter, die sich für Kunden auf der ganzen Welt einsetzen. Für staatliche Organisationen, die Finanzbranche sowie Unternehmen aus Industrie und Handel liefert Unisys modernste int​egrierte Lösungen, darunter Cloud- und Infrastruktur-Services, Application-Services, Sicherheitslösungen sowie High-End Servertechnologie.

Weitere Informationen finden Sie unter www.unisys.com oder folgen Sie uns auf Twitter @UnisysEMEA.​