Sprachauswahl

Ihre aktuelle Sprachauswahl ist:

Deutsch

Reduzierung des CO2-Fußabdrucks

Reduzierung der CO2-Emissionen

In den letzten Jahren wurden Projekte konzipiert und abgeschlossen, darunter die Installation neuer und effizienterer unterbrechungsfreier Stromversorgungssysteme (USV), die Durchführung von Studien zum Luftstrommanagement in Rechenzentren, die Installation neuer Gebäudekühlanlagen, die Nutzung energieeffizienterer Rechenzentren für das Hosting und die Anwendung der LEED-Zertifizierungsphilosophie (Führerschaft in energie- und umweltgerechter Planung) als Grundlage für die Renovierung, den Umzug und den Bau von Anlagen.

Unisys verwendet auch die LEED-Zertifizierungsphilosophie (Führerschaft in energie- und umweltgerechter Planung) als Grundlage für die Renovierung, den Umzug und den Bau von Anlagen. Das Gebäude der Unisys-Zentrale hat die LEED-Philosophie und -Prinzipien in sein Design integriert.

Darüber hinaus hat Unisys eine Initiative zur Reduzierung der CO2-Emissionen im Zusammenhang mit seiner in Indien betriebenen Fahrzeugflotte umgesetzt. Wir arbeiten daran, die Anzahl der Mitarbeiter im Homeoffice von 15 % der Mitarbeiter vor COVID-19 zu erhöhen. Dadurch werden die mit dem Berufsverkehr verbundenen CO2-Emissionen reduziert.

Seit 2006 nimmt Unisys am CO2-Offenlegungsprojekt teil und möchte die THG-Emissionen aus den Bereichen 1 und 2 bis zum Jahr 2026 um 75 % gegenüber dem Basisjahr 2006 reduzieren. Die Emissionen aus den Bereichen 1 und 2 lagen im Jahr 2021 bei 33,024 Tonnen, was einer Senkung von 81 % gegenüber dem Basisjahr entspricht, wobei etwa 30 % des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Die Emissionen aus dem Bereich 3 lagen im Jahr 2021 bei 4,850 Tonnen, was einer Senkung von fast 90 % gegenüber dem Basisjahr entspricht.

Reduzierung des CO2-Fußabdrucks

Derzeit wurden die THG-Emissionen seit 2006 um mehr als 138,000 Tonnen gesenkt, was einer Senkung von etwa 81 % entspricht. Derzeit liegt Unisys bei über 108 % des angestrebten Ziels, wie die Abbildung unten zeigt. Während die absoluten Emissionen aus den Bereichen 1 und 2 seit dem Basisjahr reduziert wurden, sind auch die Intensitätsfaktoren gesunken. Der Umsatz in metrischen Tonnen pro Million USD ist um 45 % gesunken, die metrischen Tonnen pro Mitarbeiter sind um 60 % gesunken, der Energieverbrauch pro Mitarbeiter ist um 70 % gesunken, die metrischen Tonnen pro Quadratmeter sind um ca. 22 % gesunken und 30 % der verbrauchten Energie stammt aus erneuerbaren Energiequellen.

carbon-footprint-graph

With the achievement of the goal of reducing Scope 1 and 2 emissions by 75% five years ahead of plan a net zero greenhouse gas emissions goal for Scope 1 and 2 sources by 2030 has been established. This aligns with the Science Based Targets initiative’s (SBTi) Business Ambition for 1.5°C and builds on the company’s participation in the Carbon Disclosure Project and UN Global Compact (UNGC). Unisys plans to achieve net zero greenhouse gas emissions globally by:

  • Developing and deploying solutions that reduce the company’s carbon footprint as well as the respective carbon footprints of its clients;
  • Optimizing its real estate footprint;
  • Increasing energy efficiency;
  • Procuring renewable power; and
  • Purchasing renewable energy credits (RECs) and carbon offsets to address remaining emissions.

“Unisys has long been dedicated to protecting our environment, building sustainable local and global communities and integrating environmental, social and governance considerations into our overall business strategy and decision making,” said Unisys Chair and CEO Peter Altabef. “We are proud of our success in achieving our 2026 goal five years early, and we are taking a programmatic approach to the new 2030 net zero greenhouse gas emissions goal.”